Januar - März 2008
25.03.08  3. Halbzeit - Vegan Food

Endlich zu Hause -  Strafraumgrenze, Alte Försterei. Bei strömendem Regen zappelte Samstag der erste Elfer im Wuhletor, was zuerst die Erfurter Gäste und dann den Schieri ärgerte. Spielunterbrechung wegen zündelnder Gästefans und ein schlapper Ausgleich folgten. James sei dank, hatte Zechi jemanden mitgebracht, der sich als "Kotzschild" für mich opferte...

Nach grün-weißer Zwangspause und Aufwärmen bei Kaffee und Babysabber, ging es nahtlos weiter zu scharfem Tibet-Soli-Yogi-Tee und Vegan Fast Food mit Bio-Sesamstreuseln und meinem Lieblings-Black-Blocker. Beim Sinnieren über Antifa-Parties und "flüchtige Bekannte" wurde das Fast Food fix zum Nachtmahl... kochende moabiter Muschelsuppe in Zimmermannshose.

Ganz nebenbei war auch noch Ostern und wieder einmal saure Sahne am Braten, was beim Bad in der Frühlingssonne jedoch bald vergessen war.  Mehr davon...
18.03.08 Krasnikov zum Vierten

Jubelstürme, Heiserkeit...Nikolai ist zum vierten Mal in Folge Eisspeedway- Weltmeister.
Zwar versuchten ein paar Östereicher mit ihren Bengalos den Austragungsort in Brand zu setzen, aber in Berlin haben wir auch schon Feuerlöscher. Selbst der Schieri versuchte sein Bestes, doch Kolja kam trotz alledem zur verdienten Krone.
Anders als der FCC, der es heute in Dortmund schlicht versaut hat...

Besonders gut gelangen mir jedoch die Überraschungsbesuche - goldig, wie geschockt zB eine Perle aus ihrer Muschel gucken kann. Mal schauen, ob sie sich bis zu unserem Langhaar-Imbiß in Roiztschjora erholt hat - 17 schlagende Argumente kann ich ja nicht ignorieren.

Apropos Imbiß...der Meeting-Point vor meiner Haustür ist jetzt beschlossene Sache...ein Stehtisch, Kaffee, Kuchen und Gelächter sind ca. alle 3 Wochen garantiert... alleman Augen links.
10.03.08 Frostbeulen im Käsehimmel

Anfang März, Internationaler Frauentag und der unüberhörbare Ruf aus Assen. Auch in diesem Jahr eilte ich ihm nach, stellte mich "kurz" in einer Vollsperrung an und zog mir in den folgenden Tagen die ein oder andere Frostbeule zu. Auf der kleinen Marktwelt traf ich Hinz und Kunz - auch mein Lieblingsbärtchen Roland und Leif, der mich nach Dänemark einlud - und widerlegte die These, daß Eva wegen eines Apfels aus dem Paradies geflogen ist... es müssen Kaas und Krentenbollen gewesen sein.

Sportlich gabs natürlich auch etwas aufs Auge... einen alles überragenden Nikolai Krasnikov, einen demotivierten Antti Aakko und einen sterbenden Klatovsky- Schwan, der nur hinterherflattern konnte... Nikolai kann das übrigens auch. Zum 60. und der somit längsten Eisspeedway-Karriere der Welt bekam Posa übrigens eine Torte und 10 Grand Prix-Punkte. Nächstes Wochenende geht es in Good old Berlin weiter... von dort gibt es aber keine Postkarten.
02.03.08 Dressman & Tabellenführer

Was ist wohl abgedrehter als nächtliches Sightseeing in einem Kurort für Herzkranke? Richtig: ein Metaller geht in Schlips und Kragen zur "Enter Sandman - Party" in den Falkendom und macht trotz verlorener Wette eine umwerfende, wenn auch belächelte Figur. Es fehlte nur die Sonnenbrille ...mit Sehstärke... dann hätte man mich vielleicht nicht erst aus Fühlweite erkannt.
Ein vergleichbarer Augenöffner war der "Rittersaal" in meinem ersten persönlich betretenen Cotton aus dem 18. Jahrhundert. Der Gedanke, meine erste Million in solch ein Schmuckstück zu investieren, nimmt also immer mehr Gestalt an. Bis 2400 ist schließlich noch genug Zeit, Kleingeld für das Badehaus zu verdienen.

Und sonst? Endlich kommen wir mal wieder in den Genuß der heiligen Tabellenführerschaft. Drei Tore in Wolfsburg geben genug Anlaß auf die 3. Bundesliga zu hoffen...wir bleiben ja bescheiden.
26.02.08 Kurz notiert

RED No. 1 ist seit heute auch wieder über www.red-no1.de zu erreichen. Zwar müßt Ihr dort erst ein Werbefenster schließen, um in den "vollen Genuß" zu kommen, aber Ihr spart das merwürdige ".tl".

Und, auch ganz wichtig, CARL ZEISS Jena ist im DFB-Pokal-Halbfinale. In Stuttgart 6:7 ...RESPEKT! Ich weiß zwar nicht, womit die Jenenser das verdient haben, aber hintergründig ist mein Herz ja vierfarbig. Glückstrumpf!
24.02.08 Von Knöllchen & Kreiseln

Mitte Februar - eine laue Sommernacht in Bad Oeynhausen - und alles was das Herz begehrte war ein gemütliches Café. Statt des "Himmels" fanden wir jedoch ein Knöllchen, silberne Schweine und kleine Häuschen, die wir gedanklich schon einrichteten. Die geringen Unterhaltungskosten ernüchterten uns jedoch - ich komme also vor meinem ersten Fältchen im Jahre 2400 wohl nicht mehr zum eigenen Ostflügel.
Nach virtuellem Rasenmähen zog es uns weiter, vorbei am dreißig Meter langen Zentrum von Porta, geschlossenen Tankstellen und brutalen Kreiseln, hin zum Shake-Paradies mit angrenzendem Autokino. Eine relativ verdorbene Vorstellung bildete somit den Höhepunkt eines absolut abgedrehten Abends... nicht ganz genau zwischen dort und hier.

Seit Mittwoch bin ich übrigens wieder Studentin...Mandolinen-Frank hat mich bei Professor Osterfeld in BWL erwischt und mir daraufhin Grolsch in die Latte gespritzt - der Sieben-auf-Eimer war aber besser. Ich will eine Revanche!
17.01.08 Satte 99 Mittelfinger

...gabs am gestrigen Mittwoch für den ein oder anderen Osnabrücker, als ich nach einer grausamen Stunde Wartezeit endlich die Präsentation meines Lebens hinlegen und den Ausschuß beim Frage-Antwort-Spiel pletten durfte. Nur ein kurzes Zögern bzgl. öffentlicher Vergaben verhinderte den 100. für meine "Lieblingsosnase": Dr. Ditze himself.
Sollte also irgendwer in den nächsten Tagen Rotkäppchen halbtrocken trinken wollen - mein Keller ist randvoll. Außerdem will Paps Freitag 50 werden und vor einer Fete mit Harleyfahrern sollte man sich immer gründlich "aufwärmen".

Daher demnächst bitte Wohnungsmarkt beobachten und fleißig Stellenanzeigen ausschnippeln...der Ausschuß sagte, daß ich für den Job zu gut bin...und wer will schon in Osnabrooklyn versauern?! FU

PS: Interessierte Städte dürfen sich ab sofort wieder um mich bewerben.
03.01.08 Happy New Year!

Eine aufregende Woche liegt hinter mir: Weihnachten, Konzert, Club-Hopping, Extrem-Shopping und ein unglaublicher Silvester-Rausch.

Kaum hatte ich mir eine satte Weihnachtsspeckschwarte angefressen und das Biker-Frühshoppen verdaut, hieß es Kilos abrocken. RockstarPete lud und Hexe flog...in den Lindenpark. Umgeben von "Focksaw" und shocking Zwillingen spielten sich Narziß erneut unter die Gänsehaut und Subconscious vom Quin- zum Quartett. Statt dem Alter entsprechend am nächsten Abend auszuruhen ging es zum Club-Hopping, erneut mit Perlmut an der Hand. Während im Treu nur unsere Tanzbeine flogen, liefen wir im Kasi zu stimmlichen Hochleistungen auf und schmetterten absolut textsicher auf allen Ebenen unsere Hymnen. Der "Arme", der noch immer keine Frau angesprochen hat, tut mir noch etwas leid und den Witz mit dem Finger habe ich noch immer nicht verstanden...aber ich mußte ja auch "anstehen". Auf dem Heimweg brachte ich gleich Brötchen mit und wäre fast zu spät gekommen, allerdings durfte ich mich am Abend schon wieder (unfreiwillig) durch die ganze Cocktail-Karte des Diners trinken.

Silvester war dagegen geradezu chillig - lecker Fondue und ein umfassender rethorischer Jahresrückblick. Bis 0 Uhr hielt ich mich ausgezeichnet, doch die Rotkäppchen drehten mir letztlich wieder einmal den Hals um. Es schnasselte sich beim Raketenmarathon so weg, wodurch ich die Orientierung beim Neujahrsmarsch ohne meinen Scout nie wieder gefunden hätte. Somit läßt sich auch erklären, weshalb mir der Sinn nicht mehr nach meinem obligatorischen Neujahrspfannkuchen stand...ich sollte dies als Vorsatz verkaufen.

Ich hoffe Ihr seid ebenfalls gut und sicher ins neue Jahr gerutscht und habt alle abergläubischen Glücksrituale gut überstanden. Auf ein neues!
>>  zurück  <<  
Zitat der Woche
 
Freundschaft. Es schlägt alles.
Auch die Liebe.
Freundschaft ist größer.
Weil es beides ist.

(Michel Birbæk)

Werbung
 
"
Fußball - Saison 2011/2012
 
2. Bundesliga - 12. Spieltag

1. SpVgg Greuther Fürth 29
2. Eintracht Frankfurt 28
---------------------------------
3. Fortuna Düsseldorf 28
---------------------------------
4. FC St. Pauli 25
5. SC Paderborn 07 22
6. Eintracht Braunschweig 19
7. 1. FC Union Berlin 18
8. FC Energie Cottbus 17
9. TSV 1860 München 16
10. SG Dynamo Dresden 14
11. FC Erzgebirge Aue 14
12. FSV Frankfurt 11
13. VfL Bochum 11
14. MSV Duisburg 9
15. F.C. Hansa Rostock 9
---------------------------------
16. Karlsruher SC 9
---------------------------------
17. Alemannia Aachen 8
18. FC Ingolstadt 04 8

Nächstes Spiel:
1. FC Union Berlin - FC St. Pauli

Fr. 28.10.11, 18:00 Uhr
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=